Sonstiges

Straßenbeleuchtung on demand mit der Greenbox Compact 3

Mit Hilfe des IoT-Funkstandards LoRaWAN® lassen sich Straßenlaternen individuell und bedarfsgerecht steuern. ZENNER bietet gemeinsam mit dem Partner CleverCity eine passende Lösung für Stadtwerke und Kommunen.

Für Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer sorgen hell erleuchtete Straßen für Sicherheit. Für Stadtwerke und Kommunen spielen zudem auch wirtschaftliche und ökologische Aspekte eine Rolle. Im Vergleich zur bisherigen Steuerung mittels Tonfrequenzrundsteuerempfängern (TRE) schneiden moderne Internet-of-Things (IoT)-Lösungen hier deutlich besser ab. Darüber hinaus bieten sie Flexibilität in der Beleuchtungssteuerung.

Der Smart City ein Stück näher

LoRaWAN® ermöglicht eine individuelle und bedarfsgerechte Steuerung der Straßenbeleuchtung, die den Energieverbrauch und die Kosten senkt. Außerdem fügt sich die intelligente Straßenbeleuchtung perfekt in eine übergeordnete Smart-City-Strategie ein. Der Umstieg von der TRE-Technologie hin zu LoRaWAN®-Rundsteuerempfängern lässt sich schnell, einfach und auch wirtschaftlich vollziehen. Er kann schrittweise und in einem Tempo erfolgen, das den individuellen Ressourcen und Bedürfnissen des Betreibers entspricht. Außerdem ist der Umstieg zukunftssicher, schließlich verlangt Paragraph 14a des Energiewirtschaftsgesetzes Flexibilität im Niederspannungsnetz.

Die passende GreenBox für jeden Bedarf

Alles, was es für die moderne Straßenbeleuchtung braucht, sind LoRaWAN®-Rundsteuerempfänger, die in Kabelverteilerkästen, Beleuchtungsschränken und Beleuchtungsmasten angebracht werden. Das Schweizer Unternehmen CleverCity, ein Partner von ZENNER, hat dazu die sogenannte GreenBox entwickelt. Mit der GreenBox Compact in Verbindung mit der ELEMENT IoT-Plattform der ZENNER IoT Solutions GmbH lassen sich strang- und mastbasierte Gruppen von Straßenleuchten und einzelne Lichtquellen vom PC aus individuell ansteuern. Alternativ sind die GreenBox Mini Zhaga und die GreenBox Tiny Zhaga auf dem Markt. Mit ihnen lassen sich Helligkeits- und Bewegungsdaten zu Schaltimpulsen verarbeiten, sodass die LED-Beleuchtung in ausgewählten Straßen nachts automatisiert auf voreingestellte Werte heruntergedimmt werden kann. Erkennt der Bewegungsmelder einen Fußgänger, schaltet die Beleuchtung automatisiert für eine definierte Zeitdauer hoch und dimmt sie anschließend wieder herunter – bedarfsorientiert und ressourcenschonend. Bei der Lichtsteuerung mit Helligkeitssensoren wird die Leuchtstärke automatisch den aktuellen Lichtverhältnissen angepasst.

Einfacher Einstieg in die smarte Straßenbeleuchtung

Für einen unkomplizierten Einstieg in die Welt der smarten Straßenbeleuchtungssteuerung bietet ZENNER ein maßgeschneidertes Lösungspaket an. Es lässt sich in drei Bereiche gliedern:

  • Die Lichtpunkte bzw. die Strang- oder Maststeuerung wird mit LoRaWAN®-Rundsteuerempfängern in verschiedener Ausführung verbunden.
  • Zweiter Bestandteil des Lösungssets sind Outdoor-Gateways, die funkbasiert mit den LoRaWAN®-Rundsteuerempfängern kommunizieren und per GSM oder Ethernet mit dem Backendsystem verbunden sind. Darüber kann die Straßenbeleuchtung flexibel gesteuert werden.
  • Ein mobiles Netztestgerät prüft vor der Installation die Erreichbarkeit des nächsten Gateways.
Über die ZENNER International GmbH & Co. KG

Die ZENNER International GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Saarbrücken entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik für globale Märkte. ZENNER betreibt Produktionsstätten in Europa, Asien und den USA und ist weltweit mit 60 Standorten vor Ort. 1903 gegründet, gehört das Unternehmen seit 2005 zur familiengeführten Unternehmensgruppe Minol-ZENNER. Minol und ZENNER beschäftigen weltweit mehr als 3.900 Mitarbeiter. Zum Portfolio gehören Wohnungs-, Haus- und Großwasserzähler, Wärmezähler, Gaszähler und moderne Systemtechnik. Kunden von ZENNER sind Energieversorger und Stadtwerke, aber auch Industrieunternehmen, Großhändler und Messdienstleister. Seit 2016 setzt ZENNER im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie auf innovative Systemlösungen auf Basis von Internet-of-Things (IoT)- Technologien von der Projektentwicklung über die Messdatenerfassung und -verarbeitung bis zur Applikation beim Endanwender und IoT-Netzbetrieb. Seit 2017 gehören die ZENNER IoT Solutions GmbH mit Sitz in Hamburg sowie die ZENNER Hessware GmbH in Mannheim zur Unternehmensgruppe. Beide sind spezialisiert auf die Entwicklung kundenspezifischer IoT-Applikationen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZENNER International GmbH & Co. KG
Römerstadt 6
66121 Saarbrücken
Telefon: +49 681 / 99 676 – 30
Telefax: +49 681 / 99 676 – 3100
https://www.zenner.de

Ansprechpartner:
Patrik Sartor
Marketing
Telefon: +49 (681) 99676-3157
E-Mail: patrik.sartor@zenner.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel