Reisen & Urlaub

Reinhard Meyer: Hände weg von der Feriendiskussion

Der Schulstart im neuen Jahr ist wegen der Corona-Pandemie alles andere als einfach. Gerade Kinder, Lehrer und Eltern stehen erneut vor großen Herausforderungen. Aber gleich zum Schulbeginn gibt es wieder Stimmen aus der Politik, Ferien zu verschieben oder sogar die Sommerferien zu verkürzen, um Unterrichtsausfälle zu kompensieren.

Der Präsident des Deutschen Tourismusverbandes, Reinhard Meyer, warnt ausdrücklich davor:

„Der Lockdown verlangt Familien, Lehrern und gerade auch der Tourismusbranche viel ab. Statt jeden Tag wieder eine politische Einzelmeinung zu hören, brauchen wir Verlässlichkeit bei den Ferienzeiten. Gerade Familien mit Kindern haben wegen der aktuellen Krise Anspruch auf Urlaub und Erholung. Sie sind im Home-Schooling oder Home-Office überdurchschnittlich stark gefordert und benötigen dringend die Ferien als Aus- und Erholungszeit. Verkürzte Ferien würden das Gegenteil bedeuten. Auch die gebeutelte Tourismusbranche, die alles für sicheres Reisen tut, braucht Verlässlichkeit, Planbarkeit und Perspektiven von der Politik, statt ständig undurchdachte Vorschläge. Wenn touristische Reisen wieder möglich sind, wird es besonders wichtig sein, dass nicht alle zum gleichen Zeitpunkt in den Urlaub starten. Der Ferienkorridor von bis zu 90 Tagen im Sommer hat sich bewährt. Das gilt umso mehr in Corona-Zeiten.“

Über den Deutscher Tourismusverband e.V.

Seit 1902 setzt sich der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) für eine erfolgreiche touristische Entwicklung in Deutschland ein. Als Dachverband kommunaler, regionaler und landesweiter Tourismusorganisationen vertritt der DTV die Interessen seiner rund 100 Mitglieder gegenüber Politik und Behörden, setzt Impulse, vernetzt Akteure miteinander und fördert einen zukunftsweisenden Qualitätstourismus im Reiseland Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutscher Tourismusverband e.V.
Schillstraße 9
10785 Berlin
Telefon: +49 (228) 98522-0
Telefax: +49 (228) 98522-28
http://www.deutschertourismusverband.de

Ansprechpartner:
Huberta Sasse
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 856215-120
E-Mail: presse@deutschertourismusverband.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel