Elektrotechnik

Höchste Wiederholgenauigkeit und große Verfahrwege

Der neue Scantisch KT600-edlm des Dresdner Spezialisten für Positioniersysteme erreicht mittels Kompensation Genauigkeiten, die bisher ausschließlich Luftlagersystemen vorbehalten waren, ist jedoch bei vergleichbarer Performance deutlich kostengünstiger. In seiner Genauigkeitsklasse ist der KT600 derzeit der größte klassische XY-Scantisch am Markt.

Steinmeyer Mechatronik bietet den Scantisch KT600-edlm ergänzend zum Kreuz-Durchleuchttisch KDT600-edlm an. Der neue Tisch in geschlossener Variante überzeugt mit erhöhten Verfahrwegen und optimierten Ablaufwerten. Mit seinem Hub von 450 mm gestattet der KT600-edlm auch das Abrastern sehr großer Wafer und Substrate in X- und Y-Richtung. Da er wie der KDT600 über ein trennbares Kabelterminal verfügt, sind eine vereinfachte Montage und Integration garantiert.

Der Kreuztisch besticht durch höchste Wiederholgenauigkeit in Geradheit, Ebenheit und Positionierung von ±0,25 µm und bietet damit die Grundlage für hochgenaue Messaufbauten. Um dies zu erreichen, verwendet Steinmeyer Mechatronik bei der Konstruktion polierte Kreuzrollenführungen und eisenlose Linearmotoren. Der eisenlose Motor garantiert einen feinfühligen Antrieb ohne störenden Einfluss auf die Ablaufparameter. Gleichzeitig sorgt der Linearantrieb für eine hohe Dynamik. Die erreichbaren hohen Beschleunigungen von bis zu 5 m/s2 und Spitzengeschwindigkeiten von 330 mm/s prädestinieren das Positioniersystem für schnelle Scananwendungen und dynamische Bahnfahrten.

Da die Motoren in X- und Y-Richtung auf unterschiedliche bewegte Massen abgestimmt sind, ergibt sich ein homogenes Verhalten. Der Scantisch verhält sich also in beiden Achsen gleich. Um maximale Beschleunigungen zu erzielen und damit noch schneller scannen zu können, lassen sich beide Achsen des KT600-edlm auch gleich motorisieren. Typische Einsatzbereiche des neuen Scantisches sind die Halbleiterinspektion, Messanlagen, Messgeräte sowie alle Bereiche, in denen typischerweise Luftlagertische verwendet werden.

Über die Steinmeyer Mechatronik GmbH

Steinmeyer Mechatronik ist Teil der weltweit agierenden Steinmeyer Gruppe. Als Kompetenzzentrum für Positionierlösungen, mechatronische Systeme und optische Komponenten bietet die inhabergeführte GmbH innovative Produkte und kundenspezifische Lösungen für individuelle Aufgabenstellungen. Steinmeyer Mechatronik beschäftigt am Standort Dresden mehr als 120 Mitarbeiter. Auf einer Fertigungsfläche von über 3500 m² produziert das Unternehmen Positioniersysteme im Submikrometerbereich für höchste Qualitätsanforderungen – vom Prototypen bis zum fertigen Serienprodukt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Steinmeyer Mechatronik GmbH
Fritz-Schreiter-Str. 32
01259 Dresden
Telefon: +49 (351) 88585-0
Telefax: +49 (351) 88585-25
https://www.steinmeyer-mechatronik.de/

Ansprechpartner:
Tania Smilgies
Public Relations
Telefon: +49 (4181) 92892-66
Fax: +49 (4181) 92892-55
E-Mail: tas@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel