Bildung & Karriere

HLBS-Seminar zur Höfeordnung im Land Brandenburg

Das Land Brandenburg hat in 2019 eine eigene Höfeordnung beschlossen. Den landwirtschaftlichen Betrieben wird damit die fakultative Möglichkeit eingeräumt, im Erbfall den geschlossenen Erhalt der Betriebe in der Hand eines Erben zu gewährleisten und gleichzeitig die weichenden Erben auf eingegrenzter Grundlage abzufinden. Eine vergleichbare Höfeordnung gilt u.a. in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und hat sich dort langjährig bewährt.

Der HLBS (Hauptverband der landwirtschaftlichen Buchstellen und Sachverständigen e.V.) vermittelt am 1. Dezember 2020 in einem Fachseminar die wichtigsten Grundlagen zu den neuen erbrechtlichen Optionen in Brandenburg. Es handelt sich um den Wiederholungstermin einer bereits im letzten Jahr stattgefundenen und ausgebuchten Seminarveranstaltung.

An die Anwendung der neuen Regelungen sind eine Reihe teils streitbefangener Voraussetzungen geknüpft. Ausgewählte Probleme werden daher anhand der umfangreich ergangenen Rechtsprechung zur Nordwestdeutschen Höfeordnung in dem Seminar erörtert. Auf notwendige Konsequenzen für die Gestaltung von Hofübergabeverträgen wird in der Veranstaltung ebenso eingegangen wie auf die vorhandenen Alternativen das allgemeingültigen BGB Erbrechts und speziellen BGB Landguterbrechts. Schließlich sind steuerliche Konsequenzen zu beachten, die entsprechende Gestaltungen im Rahmen der Hofübergabe notwendig machen.

Die Kenntnis der neuen Höfeordnung und der damit verbundenen Folgen ist insbesondere für alle mit entsprechenden Erbfällen befassten Berater, Anwälte und Notare unerlässlich. Die Veranstaltung richtet sich jedoch ebenso an alle berufsständischen Einrichtungen der Land- und Forstwirtschaft sowie an betroffene Eigentümer, potentiellen Hofnachfolger und weichenden Erben selbst.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Veranstaltung kostenpflichtig.

Nähere Informationen und Anmeldeunterlagen sind als Anlage beigefügt und können bei der HLBS-Informationsdienste GmbH, Seminarabteilung, Engeldamm 70, 10179 Berlin, Tel. 030/2008 967 70 oder unter www.hlbs.de abgerufen werden.

Termin: 01.12.2020
Ort: 15827 Blankenfelde-Mahlow

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HLBS Informationsdienste GmbH
Engeldamm 70
10179 Berlin
Telefon: +49 (30) 2008967-10
Telefax: +49 (30) 2008967-29
http://www.hlbs.de/

Ansprechpartner:
Dr. Peter Meinhardt
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 2008967-70
Fax: +49 (30) 2008967-79
E-Mail: info@hlbs.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel