• Events

    Girls’Day am 26. März 2020 – Süwag hat noch Plätze frei!

    Am 26. März ist Girls’Day und Süwag ist mit von der Partie. Der regionale Energiedienstleister lädt Schülerinnen ab der 5. Klasse in die Unternehmenszentrale nach Frankfurt-Höchst zu einem Berufsorientierungstag ein und lässt sie „Süwag-Luft“ schnuppern. Ziel des Girls’Day ist es, den Mädchen Einblicke in eher „frauenuntypische Berufe“ zu geben und sie für die technischen Berufsbilder schon früh zu begeistern. Es gibt einiges zu entdecken: Es wird gelötet, eine Umspannanlage besichtigt und der heiße Draht bezwungen. Das Highlight des Süwag- Girls’Day ist eine Fahrt mit einem der begehrtesten Elektro-Autos weltweit: dem Tesla. Interessenten melden sich bei Celine Gimbel, zuständig für das Praktikanten- und Ausbildungsmanagement bei Süwag unter schuelerpraktikum@suewag.de.  Süwag bietet neben…

    Kommentare deaktiviert für Girls’Day am 26. März 2020 – Süwag hat noch Plätze frei!
  • Energie- / Umwelttechnik

    Doppelt ausgezeichnet

    Beim Berufsstart ist die Wahl des Arbeitgebers eine der wichtigsten Entscheidungen. Arbeitgebersiegel, Zertifikate und Auszeichnungen können dabei wichtige Wegweiser oder sogar Ratgeber sein. Der regionale Energiedienstleister Süwag wurde in Sachen Ausbildung junger Menschen gleich doppelt ausgezeichnet: Vom Institut Trendence erhielt die Süwag die beiden Siegel „Faires Traineeprogramm“ und „Faire Ausbildung“. Besonders gepunktet hat die Süwag-Ausbildung, wenn es um Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitenden, gute Karriereperspektiven und die professionelle Betreuung während der gesamten Ausbildung geht. Beim Traineeprogramm zählen Kollegialität, ein fairer Bewerbungsprozess und gute Übernahmechancen zu den besonders gut bewerteten Themen. „Egal ob Schüler, Praktikanten, Trainees oder Studenten, alle vergleichen potenzielle Arbeitgeber miteinander. Dabei unterliegen Ausbildungs- sowie auch Trainee-Programme keinen spezifischen Voraussetzungen…

  • Energie- / Umwelttechnik

    Strom für 35.000 Haushalte

    Die beiden Windparks der Süwag in Hessen erzeugten 2019 zusammen insgesamt 122,9 Millionen Kilowattstunden Strom. 98 Millionen Kilowattstunden davon fielen auf die Anlagen der Windenergiepark Heidenrod GmbH, 24,9 Millionen Kilowattstunden auf die der Windpark Mengerskirchen GmbH. „Zum wiederholten Male haben beide Parks unsere Erwartungen übertroffen – dieses Mal um je rund acht Prozent“, erklärte Dirk Gerber, Geschäftsführer der Süwag Grüne Energien und Wasser AG & Co. KG. Rein rechnerisch hätten beide Parks 2019 rund 35.000 Haushalte mit klimafreundlichem Strom versorgt. „Die guten Erträge verdanken wir der optimalen Lage der beiden Windparks auf den Höhen des Westerwalds beziehungsweise des Taunus“, ergänzte Gerber. Zum Erfolg tragen auch die guten partnerschaftlichen Beziehungen zu…

  • Firmenintern

    Das Süwag-Team-Taunus verbindet die Region Taunus

    Zum ersten Mal geht dieses Jahr das Süwag-Team-Taunus beim beliebten Radklassiker am 1. Mai an den Start. Unter dem neuen Namen Süwag-Team-Taunus schließen sich die Kommunen Kronberg, Schwalbach, Oberursel, Sulzbach und Königstein sowie die Süwag zusammen. Die Kommune Königstein wird erstmalig dabei sein. Die Süwag ist bereits langjähriger Partner des Radklassikers Eschborn-Frankfurt. „Der Radklassiker Eschborn-Frankfurt ist eines der Top-Sportereignisse in der Region. Wir sind stolz, als Sponsor dabei zu sein und freuen uns, dass wir unser Engagement noch stärker in unsere Kommunen tragen können“, so der regionale Ansprechpartner Andreas Haus. Auch die Kleinen bekommen 2020 wieder ihre Bühne: Mit dem Süwag Energie Nachwuchs-Cup unterstützt die Süwag die Nachwuchsradsportler und fördert…

  • Energie- / Umwelttechnik

    Elektromobilität für Alle

    Umweltschutz und Mobilität ist momentan noch schwer miteinander vereinbar. Zwar bieten die verschiedenen Automobilhersteller immer mehr Fahrzeuge mit alternativen Antrieben an, jedoch kann sich ein solches Fahrzeug derzeit nicht jeder Bürger leisten. Eine Möglichkeit, kostengünstig ein modernes Elektrofahrzeug privat zu nutzen bietet unter anderem das Car-Sharing. Heute wurde aus diesem Grund an der Wiedparkhalle in Neustadt (Wied) das erste Elektrofahrzeug für das E-Carsharing in der Verbandsgemeinde Asbach in Betrieb genommen. Bürgermeister Michael Christ stellte zusammen mit Christian Uhlich von der innogy und Christian Weber, dem Kommunalmanager der Süwag-Netztochter Syna, offiziell das Gemeinschaftsprojekt vor. „Das Angebot zum E-Carsharing soll den öffentlichen Nahverkehr ergänzen“, betont Bürgermeister Michael Christ. „Außerdem leisten wir damit…

  • Sonstiges

    Beselich unterzeichnet Stromkonzessionsvertrag mit der Süwag

    Bürgermeister Michael Franz unterzeichnete am Donnerstag gemeinsam mit Dr. Markus Coenen, Vorstandsmitglied der Süwag Energie AG, den neuen Stromkonzessionsvertrag. Mit ihren Unterschriften besiegelten sie für 20 Jahre die Partnerschaft. Die Süwag erhielt im Vergabeverfahren den Zuschlag für den Stromkonzessionsvertrag in Beselich. „Klimaschutz und Energieeffizienz waren für Beselich während der Konzessionsverhandlungen sehr wichtig. Auch uns liegen diese Themen am Herzen. Wir freuen uns, auch weiterhin die Energiewende gemeinsam mit der Kommune gestalten zu dürfen“, fasste Coenen das gemeinsame Ziel zusammen. Franz ergänzt: „Wir arbeiten seit vielen Jahren vertrauensvoll mit der Süwag zusammen, wollen die Partnerschaft auch zukünftig so fortsetzen und weitere gemeinsame Projekte als Beitrag zur Energiewende umsetzen.“ Ein Stromkonzessionsvertrag regelt…

    Kommentare deaktiviert für Beselich unterzeichnet Stromkonzessionsvertrag mit der Süwag
  • Energie- / Umwelttechnik

    1.566,67 Euro für den Verkehrs- und Verschönerungsverein Hömberg e.V.

    Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Hömberg nahm eine Förderung von 1.566,67 Euro vom regionalen Energiedienstleister Süwag entgegen. Dies ist eine von insgesamt drei Organisationen, die die Süwag-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter bei der Süwag internen Online-Abstimmung „Aktion: Unfallfrei“ ausgewählt hatten. Der Süwag-Projektpate Bertold Weber hatte die Einrichtung vorgeschlagen und damit ins Rennen für die interne Abstimmung geschickt. „Der Verein kümmert sich unter anderem um die Wanderwege rund um Hömberg. Die ehrenamtlichen Helfer sorgen für saubere Wanderwege, Rastplätze und Sitzbänke sowie für intakte Schutzhütten und Grillplätze. Dadurch leistet der Verein einen wertvollen Beitrag für die Hömberger Gemeinde“, erklärte Weber. Marc Ringelstein, Süwag-Kommunalbetreuer, und Roland Nitzler, Leiter der Süwag-Betriebssicherheit, überreichten gemeinsam den Spendenscheck an Helmut…

    Kommentare deaktiviert für 1.566,67 Euro für den Verkehrs- und Verschönerungsverein Hömberg e.V.
  • Energie- / Umwelttechnik

    1.566,67 Euro für die Praunheimer Werkstätten in Höchst

    Die Praunheimer Werkstätten in Höchst nahmen heute eine Spende von 1.566,67 Euro vom regionalen Energiedienstleister Süwag entgegen. Dies ist eine von insgesamt drei Organisationen, die die Süwag-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter bei der Süwag internen Online-Abstimmung "Aktion: Unfallfrei" ausgewählt hatten. Die Süwag-Projektpatin Nadine Klug hatte die Einrichtung vorgeschlagen und damit ins Rennen für die interne Abstimmung geschickt. "Die Organisation kümmert sich um Menschen mit geistiger Behinderung und setzt sich dafür ein, dass diese Menschen nicht benachteiligt werden, selbstbestimmt leben und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Sie bekommen dort die Möglichkeit, regelhaft am Arbeitsleben teilzunehmen", erklärte Klug. Andreas Haus, Süwag-Standortleiter in Hofheim und Karlstein, und Roland Nitzler, Leiter der Süwag- Betriebssicherheit, überreichten gemeinsam…

    Kommentare deaktiviert für 1.566,67 Euro für die Praunheimer Werkstätten in Höchst
  • Energie- / Umwelttechnik

    Aus der Tiefe ans Licht

    Seit den frühen Morgenstunden sorgte am Donnerstag ein 160- Tonnen-Autokran im Kirdorfer Wohngebiet Oberste Gärten für Trubel. Der Energieversorger Süwag hatte ihn bestellt, um die alten Anlagenkomponenten der Heizzentrale durch moderne zu ersetzen. Die Heizzentrale liegt 4,5 Meter tief unter der Siedlung und versorgt sieben Gebäude mit insgesamt 235 Wohnungen sowie das benachbarte Jugendhaus mit Wärme. Der Tausch der Anlagen erfolgte in drei Schritten: Zuerst entfernte der Kran einen knapp acht Tonnen schweren Betondeckel, der den sogenannten Einbringschacht der Heizzentrale sicherte. Dieser war beim Errichten der Heizzentrale angelegt worden, um den Zugriff auf die einzelnen Anlagenkomponenten zu ermöglichen. Dann hob der Kran durch den Schacht die beiden alten Blockheizkraftwerke, den…

  • Firmenintern

    Bürgergarten Idstein ist #ZukunftsgestalterVorOrt

    Der Begriff „Nachhaltigkeit“ ist in aller Munde. Er umfasst ökologische sowie soziale Projekte. Die Süwag wollte wissen, welche Maßnahmen im Netzgebiet dazu umgesetzt werden und hat zu einem Wettbewerb #ZukunftsgestalterVorOrt aufgerufen. Der Bürgergarten Idstein belegte dabei schließlich den ersten Platz. Der Aufruf lief über Facebook und am Ende entschied auch die Facebook-Gemeinschaft per Abstimmung, dass der Bürgergarten Idstein den ersten Platz und somit 2.000 Euro erhält. Den zweiten Platz belegte Arbeitskreis Taunussteiner Energiewende. Bernd Vergin, Süwag-Standortleiter, übergab das Preisgeld an Dr. Birgit Anderegg, 1. Vorsitzende der Bürgergartengesellschaft e.V. Der Bürgergarten versteht sich als „Begegnungsstätte für Kultur und Hortikultur“ und hat sich zum Ziel gesetzt, an einer in der Stadt Idstein…