Energie- / Umwelttechnik

Der größte Solarpark der Niederlande ist jetzt in Midden-Groningen in Betrieb

Mit einer Bauzeit von nur acht Monaten hat Goldbeck Solar den Zonnepark Midden-Groningen fast schon in Rekordzeit gebaut. Der aktuell größte Solarpark der Niederlande wurde bereits Ende 2019 ans Netz genommen und versorgt seitdem rund 3.000 Haushalte mit grüner Energie.

Projektgröße sorgt für erhöhten Planungsaufwand

Für Goldbeck Solar war der Zonnepark Midden-Groningen im Jahr 2019 das größte Projekt in den BeNeLux-Ländern. Trotzdem schaffte es das erfahrene EPC-Unternehmen, die Anlage im Auftrag von Astronergy in nur acht Monaten zu bauen, sodass sie im November 2019 ans Netz genommen werden konnte. Es war gleichzeitig das erste Projekt, das direkt an das TenneT-Hochspannungsnetz angeschlossen wurde.

„Durch die Projektgröße war vor allem die Organisation eine große Herausforderung. Wir mussten zahlreiche Gewerke koordinieren, um den Netzanschluss im Herbst 2019 zu ermöglichen“, erklärt Luca Simonetti, Projektleiter bei Goldbeck Solar. „Durch die gute Zusammenarbeit mit unserem Partner Greencells und ABB auf Netzanschlussseite konnten wir den Anschluss aber letztendlich erfolgreich im Zeitplan bewerkstelligen.“

In den nächsten Monaten soll sich der Zonnepark auch hervorragend in die umgebende Landschaft einfügen. Dafür ist beispielsweise eine Hecke geplant, die als grüne Barriere dient und den Solarpark von den umliegenden Häusern abgrenzt. Gleichzeitig können Vögel und Insekten ungestört auf den bestehenden Blumen- und Wiesenflächen brüten und leben.

Solarpark versorgt über 33.000 Haushalte

Gut 317.000 Solarmodule des Typs Astronergy 325 Wp wurden während der Bauzeit auf der knapp 120 Hektar großen Fläche am Sappemeer bei Groningen errichtet und bieten dabei eine installierte Leistung von 103 MWp. Diese reicht für mindestens 33.000 Haushalte, die nun grüne Energie über den Zonnepark Midden-Groningen beziehen können. Dadurch ergibt sich eine CO2-Ersparnis von rund 45.000 Tonnen im Jahr.

Das macht den Zonnepark zum aktuell größten Solarpark der Niederlande. Goldbeck Solar zeigt damit erneut, dass es auch Projekte dieser Größenordnung erfolgreich umsetzen kann – in den BeNeLux-Staaten und auch weltweit.

Weitere Informationen zu Goldbeck Solar unter www.goldbecksolar.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GOLDBECK SOLAR GmbH
Goldbeckstr. 7
69493 Hirschberg an der Bergstraße
Telefon: +49 (6201) 7103 300
Telefax: +49 (6201) 7103 499
http://goldbecksolar.com

Ansprechpartner:
Yesica Pantiga
Marketing
Telefon: +49 (6201) 7103337
E-Mail: yesica.pantiga@goldbecksolar.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel