Kunst & Kultur

Die neue Konzertsaison der Erzgebirgischen Philharmonie beginnt

Am dritten Wochenende im September, nämlich am 19. September im Kulturhaus Aue und am 21. September im Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg-Buchholz, lädt die Erzgebirgische Philharmonie Aue jeweils um 19.30 Uhr alle Liebhaber der klassischen Musik zu ihrem 1. Philharmonischen Konzert. Unter der Musikalischen Leitung von GMD Naoshi Takahashi wird der große Komponist Ludwig van Beethoven geehrt.

2020 ist Beethoven-Jahr, denn im Dezember jährt sich der Geburtstag des großen Komponisten zum 250. Mal. Die Erzgebirgische Philharmonie Aue begeht dieses musikalische Jubeljahr in den drei ersten Philharmonischen Konzerten der neuen Spielzeit mit Programmen, die nicht nur Werke des Jubilars zu Gehör bringen, sondern auch solche seiner Wegbereiter. So wird das 1. Philharmonische Konzert unter der Musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Naoshi Takahashi mit einer Komposition Wolfgang Amadeus Mozarts eröffnet. Die Ouvertüre zu dessen letzter Oper „La clemenza di Tito“, die fast zeitgleich zur „Zauberflöte“ entstand, wurde anlässlich der Krönung Kaiser Leopolds II. zum König von Böhmen im September 1791 in Prag uraufgeführt.

Joseph Haydns kurze Sinfonie Nr. 95 c-moll entstand im selben Jahr während seiner ersten Reise nach London; dort wurde sie 1791 auch zum ersten Mal aufgeführt.

Als Höhepunkt des Abends steht Ludwig van Beethovens 7. Sinfonie auf dem Programm. Sie wurde am 8. Dezember 1812 wenige Wochen nach der Völkerschlacht bei Leipzig im großen Redoutensaal der Wiener Universität als Benefizkonzert zugunsten der antinapoleonischen Kämpfer unter Beethovens Dirigat uraufgeführt und war sofort ein außerordentlich großer Erfolg. Ein Zeitgenosse beschrieb den Applaus des Abends so: „Die Jubelausbrüche während der A-Dur-Sinfonie übertrafen alles, was man bis dahin im Konzertsaal erlebt hatte.“

Dirigent:
GMD Naoshi Takahashi

Termine:
Samstag, 19. September 2020, 19.30 Uhr
Kulturhaus Aue

Montag, 21. September 2020, 19.30 Uhr
Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg-Buchholz

Karten:
Servicebüro im Kulturhaus Aue
Goethestraße 2, 08280 Aue – Mo/Di/Mi 9.00-12.00 Uhr
u. 13.00-18.00 Uhr, Do/Fr 9.00-12.00 Uhr
Tel.: 03771–23761 | kulturhaus.aue@t-online.de

Servicebüro Eduard-von-Winterstein-Theater,
Buchholzer Straße 65 – Mo-Fr 9.00 Uhr-17.00 Uhr
Tel.: 03733–1407-131 | service@winterstein-theater.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Erzgebirgische Theater- und Orchester GmbH
Bambergstrasse 9
09456 Annaberg-Buchholz
Telefon: +49 (3733) 1407-0
Telefax: +49 (3733) 1407-114
https://www.winterstein-theater.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel