Fahrzeugbau / Automotive

Ultramid® für hochwertige Oberflächen im Auto-Innenraum

  • Neue Generation von Strukturwerkstoffen überzeugt mit hervorragender Oberflächenqualität für Sichtteile bei niedrigen VOC-Werten
  • Lackierung von Bauteilen entfällt und verkürzt den Verarbeitungsprozess

Zahlreiche Trends nehmen Einfluss auf das Automobil: autonomes Fahren, Elektromobilität, Nachhaltigkeit, Leichtbau, Energieeffizienz. Zudem rückt das Interior stärker in den Fokus von Designern und Entwicklern. Die Wandlung zum Wohlfühlraum auf vier Rädern entwickelt sich immer rasanter, wobei die Haptik und Optik von Bauteilen zusehends an Bedeutung gewinnt. Mit Materialien für hochwertige und ansprechende Oberflächen präsentiert BASF innovative Lösungen, um dem Interior einen unverwechselbaren Look zu verpassen.

Nachdem 2017 mit Ultramid® Deep Gloss ein Spezialpolyamid für hochglänzende und widerstandsfähige Zierteile in den Markt eingeführt wurde, folgt nun mit Ultramid® B3E2G6 SI BK23353 und Ultramid® B3E2G10 SI BK23353 eine neue Generation von oberflächenverbesserten Strukturwerkstoffen. Die auf Polyamid 6 basierenden glasfaserverstärkten Typen überzeugen mit sehr geringen Emissionswerten und guter UV-Stabilität und sind somit hervorragend für den Einsatz in funktionalen Sichtteilen im Innenraum geeignet.

„Mit den neu entwickelten SI-Typen für Funktionsteile im Auto-Innenraum mit Premium-Oberflächenqualität bieten wir eine Ergänzung zum bestehenden Portfolio“, erläutert Rainer Xalter, Produktentwickler im Bereich Performance Materials bei BASF. „Es lassen sich in nur einem Prozessschritt Strukturbauteile sowohl mit glatten als auch mit matten sowie texturierten Oberflächen herstellen. Eine nachträgliche Lackierung des Bauteils zum Aufwerten der Oberflächen ist nicht notwendig.“ Die bei Standard-Typen mitunter sehr ausgeprägte Sichtbarkeit von Faserverwirbelungen auf der Oberfläche wird bei den neuen SI-Typen weitestgehend unterdrückt. Durch die variable Glasfaserverstärkung können Teile von mittlerer bis hin zu sehr hoher Steifigkeit gefertigt werden.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten mit dem neuen Material

Somit eignen sich Ultramid® B3E2G6 SI BK23353 und Ultramid® B3E2G10 SI BK23353 beispielsweise für Lüftungsgitter, Bedienhebel, Armauflagen, Getränkehalter oder auch Türgriffe. Die guten intrinsischen Materialeigenschaften von Ultramid® ermöglichen hohe Dauergebrauchseigenschaften. Zudem sind die neuen Werkstoffe unempfindlich gegen handelsübliche Reinigungsmittel. Eine wichtige Eigenschaft hinsichtlich der immer populärer werdenden „shared mobility“, welche eine häufige professionelle Reinigung des Innenraums erfordert.

„Durch unsere Kompetenz in der Forschung und Entwicklung können wir den steigenden Bedarf an vielseitigen Materialien für das Interior abdecken und unterstützen somit die Trends zu mehr Design und Atmosphäre im Auto. Da die Ansprüche der Designer und Automobilproduzenten stetig wachsen, versuchen wir mit unseren Produkten die passende Lösung für jede Anwendung zu ermöglichen“, ergänzt Ragnar Stoll, Segment Marketing Manager Interior im Bereich Performance Materials bei BASF.

Fakuma 2020: Wir sind virtuell unterwegs!

Registrieren Sie sich jetzt online unter www.fakuma.basf.com, um mit unseren Experten zu chatten, interaktive Vorträge zu erleben und die neusten Highlights auf unserer virtuellen Plattform zu erkunden.

Erhalten Sie aktuelle Presse-Informationen von BASF per Push-Benachrichtigung direkt auf Ihr Smartphone. Registrieren Sie sich für unseren News-Service unter basf.com/pushnewsbasf.com/pushnews.

Über den Bereich Performance Materials der BASF

Der Bereich Performance Materials der BASF bündelt das gesamte werkstoffliche Know-how der BASF für innovative, maßgeschneiderte Kunststoffe unter einem Dach. Der Bereich, der in vier großen Branchen – Transportwesen, Bauwirtschaft, industrielle Anwendungen und Konsumgüter – aktiv ist, verfügt über ein breites Portfolio von Produkten und Services sowie ein tiefes Verständnis für anwendungsorientierte Systemlösungen. Wesentliche Treiber für Profitabilität und Wachstum sind unsere enge Zusammenarbeit mit den Kunden und ein klarer Fokus auf Lösungen. Starke F&E-Kompetenzen bilden die Basis für die Entwicklung innovativer Produkte und Anwendungen. 2019 betrug der weltweite Umsatz des Bereichs Performance Materials 6,06 Milliarden €. Mehr Informationen im Internet unter: www.plastics.basf.com. 

Über die BASF AG

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 117.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in sechs Segmenten zusammengefasst: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2019 weltweit einen Umsatz von 59 Milliarden €. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BASF AG
Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Telefon: +49 (621) 60-0
Telefax: +49 (621) 60-42525
http://www.basf-ag.de

Ansprechpartner:
Max Kron
Communications Performance Materials – Transportation
Telefon: +49 (621) 60-42223
E-Mail: max.kron@basf.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel