Finanzen / Bilanzen

Grünes Geld: Aschaffenburger Asset Manager erreicht 100 Mio. € Volumen im Wasserstoffaktienfonds GG Wasserstoff

In 602 Tagen nach Fondsauflage erreichten die Nachhaltigkeitsvisionäre von Grünes Geld, in Zusammenarbeit mit dem Vertriebs Team PUNICA Invest, die 100 Mio. EUR Marke im Wasserstoffaktienfonds GG Wasserstoff (A2QDR5). „Wir freuen uns, dass viele Investoren in das für den Klimaschutz notwendige Technologiefeld Wasserstoff investieren und uns ihr Vertrauen schenken“, kommentiert Carmen Junker, Geschäftsführerin der Grünes Geld GmbH, den aktuellen Meilenstein.

Bereits seit 2007 beschäftigen sich die beiden Gründer Carmen und Gerd Junker der Grünes Geld Gruppe mit der ökologisch nachhaltigen Geldanlage. Im Dezember 2020 initiierten sie mit einer der führenden deutschen Service-Kapitalverwaltungsgesellschaften HANSAINVEST den ersten Wasserstoffaktienfonds GG Wasserstoff. Ziel war den Kunden eine breitere Lösung für das attraktive Segment der Wasserstoffaktien anzubieten. „Der Umweg über Einzeltitel und Zertifikate wurde zur Risikobegrenzung eingestellt und stattdessen die Auflage eines Investmentfonds vorangetrieben. Bis zur Auflage des GG Wasserstoffs stand Anlegenden in Deutschland und Österreich kein Sondervermögen zur Verfügung, um in diese hochinteressante Branche zu investieren,“ erklärt Gerd Junker, Geschäftsführer der Grünes Geld Vermögensmanagement GmbH und Fondsberater, die Entstehung des Fonds.

Das Marktpotential, insbesondere des klimaneutral gewonnenen Wasserstoffs ist enorm und wird auf über USD 2,5 Billionen Dollar jährlich im Jahr 2050 geschätzt. Insbesondere die aktuell voranschreitende industrielle Skalierung wird den derzeit noch bestehenden Kostennachteil durch neue Technologien und günstiger verfügbare grüne Energie ändern können.

Seit März 2021 hat die PUNICA Invest GmbH aus Hamburg die Vertriebstätigkeiten für den GG Wasserstoff übernommen. „Wir freuen uns sehr darüber, dieses Ziel gemeinsam mit Carmen und Gerd Junker, in dieser kurzen Zeit erreicht zu haben, kommentiert Stephan Lipfert, Geschäftsführer der PUNICA Invest GmbH. Die vertrauensvolle und intensive Zusammenarbeit beider Häuser, sowie das großen Vertrauen der investierten Kunden führten zum Erreichen der wichtigen 100 Millionen Marke.

Der Fonds „GG Wasserstoff“ investiert aktiv weltweit entlang der gesamten Wertschöpfungskette des grünen Wasserstoffs.

Die Wertpapierinformationen finden Sie unter www.t1p.de/txxh. Weitere Informationen zur Strategie finden Sie unter https://wasserstofffonds.de/

Über die Grünes Geld GmbH

Die Grünes Geld GmbH (Vertriebsstelle) und das Schwesterunternehmen Grünes Geld Vermögensmanagement GmbH (Berater des Fonds) mit Sitz in Aschaffenburg sind Vorreiter der nachhaltigen Geldanlage. Die beiden Gründer und Geschäftsführer Carmen und Gerd Junker setzen sich seit rund 20 Jahren dafür ein, dass die Geldanlage nachhaltig, ökologisch und sozial korrekt aufgestellt ist. Das Themengebiet Cleantech spielt seit über 15 Jahren eine zentrale Rolle im Asset-Management. Dabei kombinieren die beiden das technische Wissen als Diplom-Ingenieurs für Elektrotechnik und als Wirtschaftspsychologin mit der Expertise für langjähriges Asset-Management für ethisch-ökologische Anlagen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Grünes Geld GmbH
Beineweg 18
63864 Glattbach
Telefon: +49 (6021) 369-2922
Telefax: +49 (321) 21224304
http://gruenesgeld24.de

Ansprechpartner:
Carmen Junker
Telefon: +49 (6021) 3692919
E-Mail: carmen.junker@gruenesgeld24.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel