Mobile & Verkehr

Audi bringt 2022 Elektroversion des SUV Q5

Audi plant vom großen SUV Q5 eine Elektroversion. 2022 soll sie auf Basis der gemeinsam mit Porsche entwickelten Elektroplattform PPE auf den Markt kommen. Das erfuhr die Onlineausgabe der auto motor und sport

Die Premium Plattform Electric (PPE) dient als erstes Modell im VW-Konzern dem elektrischen Macan als Basis. Als erster Audi wird die Elektroversion des Q5, Schwestermodell des Porsche Macan, auf der PPE stehen. Bislang hieß es, dass ein intern E6 genanntes viertüriges Coupé im Format des A5 Sportback als mutmaßlich erster Audi die PPE-Plattform nutzt. Nun soll es doch der Elektro-Q5 sein. Das Auto soll Informationen zufolge etwa ein halbes Jahr nach dem E-Macan erscheinen.

Der elektrische Q5 könnte perspektivisch den E-Tron ablösen, der noch auf einer Verbrennerplattform des Modularen Längsbaukastens (MLB) aufbaut, den auch die Modelle A6 bis Q8 nutzen. Die PPE-Plattform bietet als dezidierter Elektrobaukasten jedoch Packaging- und Kostenvorteile. Ein elektrischer Q5 wird, obschon außen nicht größer als das Verbrennermodell, im Interieur die Platzverhältnisse des E-Tron erreichen, weshalb er den E-Tron ersetzen dürfte, wenn der 2025 am Ende seines Modellzyklus angekommen ist. Der Elektro-Q5 wäre dann technisch moderner und günstiger zu produzieren. Als Typbezeichnung für den Elektro-SUV ist Q6 E-Tron im Gespräch. Allerdings soll es mit der Bezeichnung Q6 namensrechtliche Probleme geben. Über Leistungsdaten des Autos ist noch nichts bekannt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 182-0
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Axel Mörer-Funk
Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Telefon: +49 (711) 182-1289
E-Mail: vorab_ams@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel